Menü Schliessen

Interview

Dr. Harald Stossier

Was zeichnet VIVAMAYR aus und was kann ich mir erwarten wenn ich eines der Zentren besuche?

VIVAMAYR hat die ernährungsmedizinischen Erkenntnisse Dr. Mayrs um moderne komplementärmedizinische Methoden erweitert. Regulation und naturheilkundliche Diagnostik und Therapie stehen dabei im Vordergrund. Der Schwerpunkt der therapeutischen Anwendungen liegt in der Unterstützung der natürlichen Heilkräfte. Im VIVAMAYR wird durch Änderung der Ernährungsweise und dem Trainieren der Esskultur sowie Ausleiten von Giftstoffen, der gesamte Organismus zu mehr Gesundheit geführt. Es erwartet Sie eine intensive medizinische Therapie, vergleichbar mit einer Operation aber ohne Messer.

Wie sind Sie persönlich zur Modernen Mayr Medizin gekommen und wie versuchen Sie Ihre Gesundheit zu erhalten?

Mein Interesse an der Modernen Mayr Medizin bzw. komplementären Medizin insgesamt wurde bereits während des Studiums geweckt, und ich habe sehr früh begonnen, verschiedene Ausbildungen zu absolvieren. Weiter hatte ich dann das Glück bei Dr. Rauch, einem direkten Schüler von Dr. Mayr, lernen zu dürfen. Später hatte ich Gelegenheit ein Gesundheitszentrum nach meinen Vorstellungen mitzugestalten, und so wurde VIVAMAYR in Maria Wörth 2005 in Betrieb genommen.

Ich persönlich führe, praktisch seit Studienzeiten, einmal jährlich eine 4-wöchige Mayr Therapie durch und versuche mich außerdem über vernünftige Ernährung, regelmäßige Zufuhr von einigen Mineralstoffen und Vitaminen, sowie über maßvolle Bewegung gesund und fit zu halten.

Was möchten Sie Ihren Gästen als wichtigste Botschaft mit nach Hause geben?

Gesundheit liegt in unserer Eigenverantwortung und letztlich ist es wichtig einfach gesund zu bleiben. Die Ernährung spielt eine enorme Rolle in der Vorsorge und Therapie, weil wir von Anfang bis zum Ende unseres Lebens uns ernähren müssen. Durch die Pflege der Esskultur, wie sie im VIVAMAYR praktiziert und trainiert wird, haben wir ein einfaches Instrument, uns selbst immer wieder gesünder zu machen. Langsames Essen, gutes Kauen und Einspeicheln sowie die Pflege eines Tages Rhythmus gelingt immer und überall, und ich bin auch überzeugt, wenn Sie das einmal gelernt und verstanden haben, wird es ein Leichtes sein, dies in den Alltag zu integrieren.